Zur Aktualität von Karl Korsch und seine Bedeutung für die Entwicklung der sozialistischen Linken

Im folgenden dokumentieren wir einen von Gregor Kritidis herausgegebenen Sammelband zur Aktualität des Werkes von Karl Korsch, der auf einer Tagung aus dem Jahr 2003 beruht.

Aus der Einleitung von Joachim Perels: "Es geht uns um die Problemstellung: Welche Aspekte des Werkes von Karl Korsch bilden heute noch Anknüpfungspunkte, die sich bei anderen Denkern nicht finden und auch heute noch von grundlegender Bedeutung sind. Um dies herauszufinden, ist es vielleicht nützlich, einen kleinen Rückblick zu wagen."

 

Inhaltsverzeichnis:

Joachim Perels
Einleitung – 1

Jürgen Seifert
Zum Stellenwert der juristischen Aktion
bei Karl Korsch – 3

Heinz Brüggemann
Das Geschlossene und das Offene – - Dialektik bei
Korsch und Brecht – 9

Michael R. Krätke
Karl Korschs Marx-Kritik – Selbstzweifel und
Selbstreflexion im Marxismus – 22

Oskar Negt
Michael Buckmiller und Karl Korsch.
Wahlverwandtschaftliches Denken. – 28

Gert Schäfer
Zum Verhältnis von Theorie und Praxis
bei Karl Korsch – 34

Michael Vester
Korschs Kritik am Jakobinismus und der
Verelendungstheorie im Marxismus
der II. Internationale – 37

 

Der ganze Sammelband im Volltext als PDF: