Workerscontrol.net – Über uns

Workerscontrol.net – Über uns

Diese Seite soll eine virtuelle offene Bibliothek darstellen, auf der Dokumente und Aufsätze über Arbeiterkontrolle und Arbeiterselbstverwaltung in Vergangenheit und Gegenwart gesammelt werden.

Die Tatsache, das Arbeiterinnen und Arbeiter in verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten immer wieder spontan die Kontrolle über Produktion und Arbeitsumgebung übernommen haben, hat eine theoretische und politische Relevanz, die weit über die Sphäre von Arbeitsplatz und Produktion hinausreicht. Sie verweist vielmehr auf eine alternative Art der Organisation von Gesellschaft insgesamt. Indem Arbeiterinnen und Arbeiter die Idee des Privateigentums verneinten und eigenständig Kontrolle über ihre Arbeit übernahmen, stellten sie die gesamte Struktur kapitalistischer Produktionsbeziehungen auf den Kopf. Sie öffneten dabei, wenn auch meist nur für kurze Zeit, Räume für eine Neuerfindung der Produktion unter eigener Kontrolle.

Es ist dieser an sich emanzipatorische Charakter der Arbeiterkontrolle, der Dokumentationen und Analysen zu den dabei gemachten Erfahrungen ihre Bedeutung verleiht. Ihre Kenntnis und Verbreitung ist nicht nur aus theoretischer, sondern auch aus politischer Perspektive wichtig.

Wenn wir daher das Sammeln und Verbreiten von Texten zum Thema Arbeiterkontrolle zum Zweck dieser Seite machen, wollen wir damit anregen, diese Praktiken der Selbstverwaltung in den Mittelpunkt politischer und gewerkschaftlicher Praxis zu stellen. Die Sicht auf historische Alternativen und Praktiken soll ein Beitrag zur Gegenhegemonie sein in einer Gesellschaft, die nach wie vor vom Dogma der Alternativlosigkeit kapitalistischer Verhältnisse durchdrungen ist.

Diese Seite hängt ab von der aktiven Beteiligung der Nutzerinnen und Nutzer. Wenn Sie Texte haben, die unsere Sammlung bereichern könnten, senden Sie uns diese einfach – wir freuen uns über jeden Vorschlag. In unserer Redaktion gibt es verschiedene verantwortliche Redakteure für die jeweiligen Sprachen und Regionen:

Senden Sie bitte ihre Textvorschläge direkt an die verantwortliche Person oder an unsere allgemeine Kontaktadresse.

In der Übersetzung des englischen Begriffs „workers' control“ halten wir uns an dieser Stelle an die in der deutschen Literatur zum Thema eingebürgerten Begriffe Arbeiterkontrolle bzw. Arbeiterselbstverwaltung. Ansonsten sind wir uns jedoch bewußt, dass Widerstand und Arbeiterkontrolle immer auch durch Arbeiterinnen ausgeübt wurde und bemühen uns daher um eine geschlechtsneutrale bzw. integrierende Sprache, wobei die Verantwortung für die jeweiligen Texte jedoch bei den einzelnen Autorinnen und Autoren liegt.

Wer wir sind ›››

 

Mit der Unterstützung von:

Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt (Berlin)
http://www.labournet.de/stiftungMundA

 

Aktion Selbstbesteuerung e.V. (D)
http://www.aktion-selbstbesteuerung.de

 

Solifonds der Hans-Böckler-Stiftung (D)
http://www.boeckler.de/98.htm


Rosa-Luxemburg-Stiftung (D)
http://www.rosalux.de

 

Professional Staff Congress and Research Foundation of the City University of New York (USA)
http://www.rfcuny.org/rfwebsite/research/content.aspx?catID=1190